SEGOR-electronics GmbH, Berlin-Charlottenburg
_

c’t Hardware Hacks

c’t Make6/2015 Ein Teelicht gibt weniger als ein Prozent seiner Leistung als Licht ab, der Rest heizt die Wohnung – oder den Tee. Zum Lesen reicht eine kleine Kerze allerdings kaum aus. Ein Fall für das Peltier-Element, das aus einer Temperaturdifferenz Strom erzeugt, zum Beispiel für eine Leselampe. Eine praktische und beeindruckende Konstruktion für die dunkle Jahreszeit. Tönende Routinen, klingende Platinen: Damals wie heute ist die elektronische Klangerzeugung eine große Spielwiese für Selbermacher. Ein Überblick zeigt, welche Ansätze in Hard- und Software verfolgenswert sind. Außerdem wird gezeigt, wie ein Arduino zum Synthesizer wird.

c’t Make3/2015 Raketengleiter aus Holz, Multikopter oder Stratosphärenballon – diesmal liegt der Schwerpunkt in diesem Heft auf allem, was fliegt und selbstgebaut ist. Außerdem wird gezeigt, wie Sie die Aussicht von oben genießen können, obwohl Sie auf dem Boden bleiben. Lichterspaß: Highlights für triste Regentage: Diese Projekte blinken und leuchten und sorgen für gute Laune bei großen und kleinen Kindern.

c’t Make5/2015 Siebensegment-Minitrons und Nixies kann jeder – aber wie wäre es mit einer Uhr, die ihre Zeiger mit farbigem Licht malt? Oder die jede Minute ein kleines Sandbett durch rüttelt, um anschließend die Uhrzeit mit einem Holzstab hineinzukritzeln? Solche Unikate kann man dank Arduino-Steuerung mit überschaubarem Bastelaufwand selbst herstellen. Wenn bei Ihnen ein paar alte PC-Netzteile im Keller Staub fangen: Geben Sie ihnen eine echte Aufgabe – etwa als leistungsfähiges Labornetzteil oder als Stromversorgung für die Plexiglas-Biegemaschine.

c’t Make 2/2015 Kompliziert, aber geil: Der Schwerpunkt liegt diesmal auf der Robotik. Auf 46 Seiten wurden vom kompletten DIY-Roboter über Bausätze bis hin zu einzelnen Komponenten alles getestet und nachgebaut, was das Robot-Herz braucht. Röhren wecken häufig Assoziationen wie „altbacken” und „unverständlich”. Nicht bei der Make: In diesem Heft gibt es anschauliche Erklärungen und Anwendungsbeispiele.

c’t Make4/2015 Das trägt nicht jeder: Wearables gibt es nicht von der Stange, und wer sich modisch von der Masse abheben will, muss selbst zu (Leit-)Faden und Lötkolben greifen. Dank Mini-LEDs, EL-Wires und geschrumpftem Arduino gelingt der Einbau in Kleidung und Schmuck leicht und günstig. Davon träumt jeder Maker: Mit einem CO2-Lasercutter kann man Dinge aus Holz oder Kunststoff ausschneiden, gravieren und beschriften. c’t Make hat zwei Geräte für 600 und 1600 Euro angesehen.

c’t Make: 1/2015 Machen, nicht träumen: Trotz längst etablierter Technik bleibt die Faszination am 3D-Druck ungebrochen. Im Heft werden  Einstiegspunkte und aktuelle Entwicklungen gezeigt, testen von günstigen Geräten und neueste Materialien. Zeigen Sie Ihren Jüngsten, wie man die einfachste Lokomotive der Welt baut, wie eine Schraube elektrisch tanzt oder wie man mit Kartoffeln Strom erzeugt! 126 Magnete bringen Dinge in Bewegung.

Interessante Artikel

Fachliteratur