SEGOR-electronics GmbH, Berlin-Charlottenburg
_

Joy-Pi RasPi - Lernkoffer Oft gefragt - nun bei uns: der schnieke Mini- Lernkoffer für die verbreiteten Raspberry-Linux-Kleincomputerplatinen. Ausgelegt für Schulen, Unis und Ausbildung, ist der schöne Koffer auch ein tolles und lehrreiches Weihnachtsgeschenk für technikaffine Nerds, Kinder und Erwachsene. Das löt- und brückenfreie Konzept stellt maximale Sicherheit für den verwendeten Pi und die im Koffer verbaute Sensorik bereit - man kann eigentlich nichts durch Verpolen oder Fehlverbindungen kaputt machen! Die Lieferung erfolgt ohne den RasPi (verwendbar sind RasPi 2,3 und der aktuelle 4er).

Joy-Pi RasPi - LernkofferIm Deckel verbaut ist ein hochauflösendes 7"-Touch-TFT-HDMI- Farbdisplay und eine 2-Megapixel-Kamera, die (so wie die Touchscreenauswertung) über USB am RasPi hängt. Der schwarzsilberne Alu-Koffer enthält darüberhinaus eine Vielzahl an verschiedenen Sensoren, Treiberstufen, Anzeigen und Eingabetastern für viele spannende RasPi-Lernexperimente. Die gesamte Hardware sitzt auf einer weißlackierten Platine und wird festverdrahtet zentral über ein (mitgeliefertes) 12V/2A- Schaltnetzteil versorgt (die Speisung mit 5V wäre optional ebenfalls möglich), ein versehentliches Verpolen oder falsche Spannungswerte sind so ausgeschlossen.

Auch der datentechnische Anschluß wird narrensicher über 2 "Mäuseklaviere" mit den GPIOs des RasPis hergestellt (gepatcht).

Joy-Pi RasPi - Lernkoffer DIP-SchalterGesteckt wird eigentlich nur am Anfang beim "Einbau" des RasPis (HDMI/Audio/GPIO/USB-Anschlüsse). Der RasPi kann dann im Koffer verbleiben, er wird mit 4 Kreuzschlitzschrauben fixiert. Das notwendige 40-polige GPIO-Brückenkabel für den Pi ist natürlich ebenfalls dabei, es wird am Ende einfach nur aufgesteckt.

Das Bestechende an dem Konzept ist, daß ein frei im Netz verfügbarer Kurs (auch in Deutsch; mit Programmcodebeispielen) speziell für diesen Koffer existiert und so die komplette Kofferhardware nach kurzer Einarbeitungszeit für den Anwender verwendbar ist. (Webadresse siehe Schnellstartanleitung)

Um den Einstieg noch einfacher und schneller zu machen, liegt dem Koffer sogar eine 32 GByte-Micro-SD-Karte mit (zum Koffer und zum Kurs passender) Linux- Distribution darauf bei! Ansonsten stehen für die diversen RasPis im Downloadbereich von Joy-IT fertige Images zum Herunterladen bereit.

Joy-Pi RasPi - Lernkoffer Zubehör Weiterhin im Lieferumfang: Ein QWERTZ-Mini-Funkkeyboard (Akku, mit Touchpad, mit integrierter Beleuchtung, nebst Ladekabel und USB-Mini-Empfänger), eine IR-Scheckkarten- Fernbedienung und dazu passender IR-Empfänger (38 kHz), ein kleiner Unipolar-Schrittmotor, eine RFID-Karte, ein RFID-Schlüsselanhänger, ein Standardservo, ein USB-SD-Kartenleser und ein Micro- HDMI-FFC-Adapter (für RasPi 4).

Joy-Pi RasPi - Lernkoffer RFIDAuf dem "Mainboard" sind Sensoren für: sichtbares Licht (Opto BH1750), Lufttemperatur und - feuchte (Humidity; DHT11), Sound (Schall), Lage ("Tilt", SW-200D), langwelliges Infrarotlicht (Körperwärme PIR, LH1778), Entfernung (Ultraschall), IR-Fernbedienungssignale (VS1838B), RFID (MFRC522), Kamera (2 Megapixel, USB, im Deckel)

Anzeigen: Neben dem bereits erwähnten 7"-Monitor (mit Touch!) ist auf der Platine ein alphanumerisches LC-Display (2 x 16 Zeichen, blau/weiße Zeichendarstellung, MCP23008), eine 4-stellige LED-Siebensegmentanzeige (HT16K33), eine LED- Punktmatrix 8x8 (MAX7219) sowie 25 SMD-LEDs für GPIO-Status/ und -Pegelanzeige vorhanden.

An Aktoren gibt es neben dem beigelegten Unipolarschrittmotor und dem Servo noch einen Vibrationsmotor (mit Treiberstufe), eine Relaisschaltstufe (mit Optotrennung und Ansteuerverstärker), einen Buzzer mit Treibertransistor und einen 4-fachen DC-Output (4 x 5V; max. je 0,5A), an den der Schrittmotor (oder andere 5V- DC-Verbraucher) angeschlossen und dann vom RasPi kontrolliert werden können. Schrittmotor und Servo haben verwechslungssichere Anschlußterminals. Ein UART ist ebenfalls herausgeführt.

Eingabeelemente: Neben dem 7"-Touchscreen des TFTs im Deckel und der beiliegenden QWERTZ-Funk-Tastatur gibt es auf dem Mainboard noch eine Tastenmatrix (4x4), ein "Steuerkreuz" aus 4 Tasten sowie eine Touch-Sensor-Taste, die kapazitiv funktioniert. 20 farbige Kappen für die Taster erlauben fingerschonenderes Drücken derselben (nach Aufstecken).

Joy-Pi RasPi - Lernkoffer Taster

Ein kleines Breadboard wartet in der Mitte auf (noch nachträglich zu kaufende) diskrete Komponenten für eigene weiterführende Experimente.

Onboard-Levelshifter schützen die GPIOs des RasPi und verbinden die 5 Volt-Welt mit der 3,3V-Ebene des RasPi.

Ein Lüfteranschluß (5V) für die aktive RasPi-Kühlung ist vorhanden (wichtig insbesondere für den RasPi 4). Eine Schnellstartanleitung (deutsch/englisch) sowie ein Kreuzschlitz-Schraubendreher für die RasPi-Montage liegen bei. Ein beigefügter farbiger Flyer illustriert den Austausch des Standard-HDMI-FFC-Platinchens gegen das mitgelieferte Micro-HDMI-FFC-Platinchen, wenn ein RasPi 4 zum Einsatz kommen soll.

Hinweis: Der Ur-RasPi (RasPi 1) hat nur 26 statt 40 GPIOs, er läßt sich im Koffer zwar einbauen und die meiste Hardware auch betreiben, aber das vorgegebene Patching geht wegen der reduzierten GPIO-Pins teilweise ins "Leere"! Also eher nicht geeignet...

Artikel im Katalog zeigen.

zurück zur Übersicht


Artikelschnellsuche

Interessante Artikel

Fachliteratur