SEGOR-electronics GmbH, Berlin-Charlottenburg
_

Feinstaubsensor SDS 011 Das Herz unseres Feinstaubsensors SDS 011 ist ein integrierter Halbleiterlaser, der die schwebenden Feinstaubpartikel in einer stockdunklen Meßkammer seitlich „anleuchtet” und so optisch erfaßbar macht- der Sensor erlaubt so sogar eine Größenklassifizierung der Partikel!

Damit schnell und reproduzierbar gemessen wird, zieht ein kleiner Lüfter während des Meßvorganges Luft von außen durch einen PVC- Schlauch in diese Kammer. Prinzipiell ähnelt die Arbeitsweise einem der bekannten Rauchmelder, nur ist der SDS 011 Datenblatt wesentlich empfindlicher. Die Auswertung und Steuerung des Lüfters übernimmt in der Regel ein Mikrocontroller.

Die aktuelle Diskussion in den Medien und Politik um die starke Gesundheitsgefährdung durch feinste Staubpartikel hat zu der Idee geführt, vermittels preiswerter, fertiger Meßmodule und einem leistungsfähigen Microcontrollerboard (mit Wireless LAN!) ein Meßgerät für Feinstaubwerte zusammenzubauen. Das Konzept ist sehr einfach und niederschwellig gehalten: Es muss nichts gelötet werden, alles wird nur gesteckt, es muss nichts programmiert werden. Und Fachkenntnisse sind eigentlich auch nicht vonnöten...

Dieser Meßaufbau kann, wenn gewünscht, die gewonnenen Meßwerte drahtlos (via WiFi) an einen zentralen Server übermitteln, der bundesweit alle aktuellen an ihn übermittelten Feinstaubwerte (an ihrem Meßort) auf einer zoombaren Karte im Web anzeigt und so ein von offiziellen Stellen unabhängiges Feinstaubmeßnetz aufspannt. Der Weg zum fertigen Meßgerät ist mit vielen Fotos und Verdrahtungsdiagrammen unter https://luftdaten.info/feinstaubsensor-bauen/ beschrieben. Dort sind auch Hilfestellungen (und FAQs) aufgeführt, falls Probleme mit dem Bau oder Betrieb auftreten.

Auf der genannten Webseite wird neben Aufbau, Verbindungsschemata und Flashanweisungen auch auf zukünftige Erweiterungen wie ein Display oder die Möglichkeit des Anschlusses anderer Sensoren (z.B. Luftfeuchte- und Temperaturmeßmodule) an das zentrale Controllerboard hingewiesen. So kann das bundesweite Meßnetz immer feinmaschiger gemacht werden und damit die Informationsdichte erhöht werden.

Zum Aufbau eines kompletten Messsystem werden u.a. folgende Teile benötigt:

Teilebezeichnung im Netz: Teile bei/von uns:
SDS011 Feinstaubsensor SDS 011
NodeMCU ESP8266, CPU/WLAN NodeMCU-DevKit
DHT22, Temperatur & Luftfeuchtigkeit (optional) DHT 22-Modul
USB Kabel z.B: flach 2m Micro-USB USB2.0-A microB/2m-flach
Käbelchen FlexJumper 20F/F -10x
nur 4 Stück werden davon benötigt
Netzteil 5V (USB Out) SNT 5V/1,0A-USB

zurück zur Übersicht


Artikelschnellsuche

Interessante Artikel

Fachliteratur