SEGOR-electronics GmbH, Berlin-Charlottenburg
_

Labor Netzgeräte NRP Selbst der Papst in Rom braucht Strom! Unsere Labornetzteile. Sie sind essentiell für die Entwicklung, den Betrieb und Entfehlerung von elektronischen Baugruppen. Sie stellen lastunabhängige, konstante Spannungen und (bei Bedarf) konstante Ströme bereit und zeigen deren Höhe auf einem Display an. So erkennt man abnormal hohe oder zu niedrige Stromaufnahmen. Moderne Laborstromversorgungen enthalten Schaltnetzteiltechnik, so sind kompakte Bauformen bei gleichzeitig hoher Leistungsabgabe möglich...

Labornetzteile NRP front ansichtUnsere beiden lüfterlosen 100 Watt- Slimline- Laborschaltnetzteile der NRP-Serie bieten eine stufenlose Spannungseinstellung ab 1V aufwärts.

Die Spannung und der Strom werden gleichzeitig auf kaltweiß hinterleuchteten LC-Anzeigen mit 3 Stellen Auflösung angezeigt. Der ungewöhnlich schlanke, hohe Formfaktor des Metallgehäuses spart Platz auf der Arbeitsfläche des Elektronikers.

Labornetzteile NRP DisplayDie Einstellungen erfolgen über zwei klassische Potentiometer (U und I), ein Tipptaster aktiviert die Ausgabe der gewählten Spannung. Der aktive Ausgang wird im LCD angezeigt (ein stilisierter "Schalter" schließt sich), ebenso der gerade aktive Modus (Konstantspannung "C.V." / Konstantstrom "C.C."). Dieser Modus schaltet sich automatisch um, je nach gerade herrschenden Lastbedingungen und gewählten Ausgangsparametern: Will die angeschlossene Last mehr Strom ziehen, als zulässig ist, wird der Strom auf dem per Poti vorgegebenen Wert gehalten und im Display springt die Modusanzeige von C.V. auf C.C. (constant current).

So werden zerstörerische Stromstärken und dadurch hervorgerufene Defekte (z.B. durch Kurzschlüsse oder Fehlbedienungen) vermieden. Sinkt die Stromaufnahme unter den Maximalstromwert, springt der Modus zurück auf C.V. (constant voltage). Bauteile, die einen konstanten Strom für sicheren Betrieb brauchen (wie z.B. Leuchtdioden), können im "C.C." - Modus sachgerecht betrieben werden.

Sicherheitsbananenbuchsen bringen den Gleichstrom nach "draußen", eine weitere Buchse ist mit dem Schutzleiter (P.E.) verbunden, hier besteht die Möglichkeit einer "echten Erdung" der versorgten Baugruppen oder der Anschluß von ESD-Armbändern beim Handhaben von CMOS- ICs. Die Ausgangsspannung selbst ist erdfrei (floatend). Hinten ist ein Wippschalter und der Kaltgeräteeingang mit Sicherung (2 AT), oben ist ein Tragegriff. Die Geräte sind nur 7cm breit und 15cm hoch, die Tiefe ist 25cm.

Die Netzteile werden lüfterlos (passiv, durch Konvektion) gekühlt, der Aufstellort sollte also gut belüftet sein. Wird es innen doch zu warm (z.B. bei längeren Ausgangskurzschlüssen), spricht eine integrierte Schutzschaltung an. Kühlt das Netzteil wieder ab, aktiviert diese das Netzteil wieder. Das Schaltnetzteilprinzip führt naturgemäß zu einem anderen Störspektrum als bei einem klassisch analog längsgeregelten Netzteil- dieser Umstand sollte beim Betrieb von Empfängern, HF-Baugruppen, Audioschaltungen o.ä. berücksichtigt werden. Die NRP-Serie hat deshalb wirkungsvolle Filter (Siebketten) integriert. Die Restwelligkeit (ripple & noise) der Ausgangsspannung wird vom Hersteller mit nur noch max. 5 mV rms (30mV peak-to-peak) angegeben.

Die SNT-Elektronik arbeitet mit varablen Schaltfrequenzen im Bereich von 80kHz bis 120 kHz. Der Eingangsspannungsbereich (der Netzspannung) geht entweder von 90 bis 130 Vac oder von 180 bis 240Vac, die Umschaltung erfolgt per Jumper. Schwankende Netzspannungen schlagen sich nur maximal mit 20mV auf die Ausgangsgleichspannung durch! Das sind sehr gute Werte!

Unsere Geräte:

Labornetzteil NRP 2050NRP-2050 geht von 1 bis 20 V einzustellen, der Strom darf 5A erreichen (max. 100W). Wirkungsgrad bei Maximalleistung um 84%. Die Spannungskonstanz (Regelgenauigkeit "C.V." von 10% - 100% Last) ist 70mV oder besser. Die Stromkonstanz (Regelgenauigkeit "C.C." von 10% - 100% Last) ist 20mA oder besser.

Labornetzteil NRP-2050 im Katalog aufrufen .

Labornetzteil NRP 3630NRP-3630 geht von 1 bis 36 V einzustellen, der Strom darf 3A erreichen (max. 100W). Wirkungsgrad bei Maximalleistung um 85%. Die Spannungskonstanz (Regelgenauigkeit "C.V." von 10%- 100% Last) ist 50mV oder besser. Die Stromkonstanz (Regelgenauigkeit "C.C." von 10%- 100% Last) ist 20mA oder besser.

Labornetzteil NRP-3630 im Katalog aufrufen .

Die Lieferung der Geräte erfolgt in neutraler Pappverpackung mit einem Kaltgerätekabel und Sicherheitsbananenanschlußkabeln mit isol. Krokoklemmen (rot/schwarz, je ca. 1m) sowie deutscher und englischer BDA.

zur Übersicht


Artikelschnellsuche

Interessante Artikel