SEGOR-electronics GmbH, Berlin-Charlottenburg
_

Bildzittern bei verschiedenen Stellungen des Abgleichreglers:

Einige Kunden/Anwender haben ein Zittern des Bildes bemängelt, die Ursache ist eine zu große kapazitive Belastung des VSync-Pins durch den 100 pF-Kondensator C6. Dieser Effekt läßt sich durch eine kleine Modifikation beseitigen, sie benötigt nur einen zusätzlichen Widerstand mit dem Wert von 1k Ohm.

Zunächst wird C6 (100 pF) ausgelötet und mir nur einem Pin an Masse wieder angelötet. Widerstand R19 (100 Ohm) wird auch ausgelötet und anschließend mit nur einem Pin an dem Pad, das mit dem Trimmer R6 verbunden ist, eingelötet. An dem anderen (freien) Pad des 100 Ohm- Widerstandes wird jetzt der zusätzliche 1 KOhm Widerstand mit einem Pin angelötet. Die beiden freien Enden der Widerstände und die des Kondensators (C6) werden miteinander verbunden (z.B. mit einem Draht). Jetzt funktioniert der Trimmer für die Phasenschiebung wie gehabt, ist aber mit dem zusätzlichen 1 kOhm Widerstand vom VSync-Signal entkoppelt. Die horizontale Bildphase kann nun ohne Einfluss auf die Vertikalsyncronisation abgeglichen werden.

Die beiden Bilder verdeutlichen diese Modifikation:

c't-TFT-Maximite VSync Modifikation (Schaltplan)  c't-TFT-Maximite VSync Modifikation

 

zurück zum TFT-Maximite


Artikelschnellsuche

Interessante Artikel

Fachliteratur